SPIELBERICHTE / BILDER

Rheinland Rebellen vs FC Rhenus

Heute ging es um 15:00 Uhr gegen die Mannschaft des FC Rhenus. Doch bevor das Spiel beginnen konnte gab es auf Seiten der Rheinland Rebellen ein Schreckensmoment. Beim Aufwärmen und einschiessen des Torwarts, Timo, verletzte dieser sich, als dieser testen wollte was härter ist, sein Kopf oder der Pfosten des Tors. Und was soll man sagen, das Tor war härter. Somit konnte Timo auf Grund einer Platzwunde an der Augenbraue nicht mehr weiter spielen. Aber unser etatmäßiger Ersatztorwart Julian sprang direkt ein und war über das ganze Spiel hinweg ein guter Rückhalt.
Das Spiel begann für die Rebellen recht gut, wir fanden direkt gut ins Spiel, und somit stand es schon nach nicht all zu langer Zeit 1:0 für die Rebellen. Torschütze war unser Topstürmer Daniel Daners, welcher dann auf den Geschmack kam und entsprechend im Verlauf des Spiels noch weitere fünf Tore nachlegte. Aber auch der FC Rhenus konnte das ein oder andere mal durch unsere Abwehr durch stossen und trafen dann auch im gesamten Verlauf dreimal unser Tor. Hier war besonderst das " Golden Goal" von FC Rhenus, welche direkt mit einen Abstoß in unser Tor trafen. Ab das liesen wir nicht auf uns sitzen und eröffneten das Schützenfest, jeder durfte einmal. Die weiteren Torschützen waren; Marvin Helbig 1x, Kevin Birkenheuer 2x, Lars Lüpges 2x, Manuel Yilmaz 1x, Daniel Sander 1x und unser Coach Dennis Effern 1x. Somit stand es am Ende des Spiels nach 90 Minuten 14:03 für die Rebellen.

Leider hat uns der Sieg auch einige Verletzte gekostet und wir wünschen den Verletzten gute Besserung.

Ein Turnier mit mäßigen Erfolg......

Am Vergangenen Wochenende fand das alljährige Turnier der Schrägen Eck Borussen statt. Es war nun schon das siebte Turnier das unsere Freunde aus Krefeld ausrichteten. Es war im allgemeinen gesehenen doch schon aufregendes Turnier, ein Turnier bei dem im Verlauf der Spiele es zu 5 rote KArten und sogar einen Spielabbruch kam. Das Wetter war am ersten Turniertag bombig, die Sonne brannte  von oben herab aber der zweite Tag lies zu Wünschen übrig. Er began mit Regen, Regen und wieder Regen. Erst während des Frühstücks wurde das Wetter besser.

 

Soweit erst einmal das Allgemeine.

 

Für die Rheinland Rebellen verlief das Turnier am ersten Tag zunächst wie geplant, ob wohl wir eine Hammergruppe zu gelost bekommen hatten.

Die ersten beiden Gruppenspiele konnten souverän gewonnen werden, welches bei der individuellen Stärke der Gegner ein wenig überraschend war. Nach den ersten beiden Spielen, hatten wir dann eine Spielbetrieb abhängige Zwangspause von 3 Stunden bis zum nächsten Spiel. § Stunden die uns eigentlich gut tun sollten, die zur Kräfteregenerierung optimal ausreichen sollte und uns gut tun sollte.

 

Dem war aber leider nicht so!

 

Die 3 Stunden brachte das Team aus dem Spielrhytmus, welches leider dann auch nicht wieder gefunden werden konnte. Und so kam e, wie es kommen musste. Trotz aufopferdenten Kampfes der Mannschaft, zum Teil bis zur Leistungs- und Schmerzgrenze, gingen die zwei restlichen Gruppenspiele an diesen Tag verloren und wir büssten somit den Spitzenplatz in der Gruppe ein.

Bei der kurzen Teambesprechung dann nach dem Spielbetrieb waren doch viele geknickt und etwas unzufrieden was dem Spieleverlauf anging. Aber denoch nahm sich die Mannschaft vor dies am zweiten Spieltag wieder weg zu machen, aber nun hies es erst einmal Kopf hoch und die allgemeinen Pflichten, wie den Besuch des Abendevents, nach zu kommen und Flagge zu zeigen.

 

Wie schon geschrieben fing der zweite Spieltag mit stark wünscheswerten Wetter an. Während des allgemeinen Frühstücks trafen dann die restlichen Spieler ein, die nicht auf dem Gelände im Zelt übernachtet hatten. Bei der anschliessenden Teambesprechung wurde die Marschroute festgelegt, die natürlich SIEG hies, auch wenn die Chance auf Platz 1,2 oder 3 vertan waren.

Beim letzten Gruppenspiel ging es dann gegen die Mannschaft des SV Oppum, es war zwar nur eine Art Alt Herren Mannschaft, aber denoch gestandene Vereinsspieler, und dies liesen Sie uns auch im ganzen Spiel merken. Denn auch das Spiel ging verloren. Somit rutschten wir auf Platz 5 in der Gruppe ab, auch bedingt dadurch das die anderen Mannschaten in der Gruppe Boden gut machten.

Nach einer kurzen Pause und dem aushelfen bei der Mannschaft der Fohlen Five, ging es dann in Platzierungsspiel.

Wir spielten dann um Platz 9 und 10.  Und hier kamme s dann noch düsterer für uns, nicht nur das das Spiel durch ein Tor der gegnerischen Mannschaft verloren ging, NEIN, zu dem wurde unser Spitzenspieler Manuel Y., mit glatt ROT vom Platz gestellt, aber nicht alleine, auch sein Gegenspieler durfte den Platz mit glatt ROT verlassen.

Somit hies das Ergebnis des Turniers für uns PLATZ 10.

 

Im allgemeinen konnte man sagen, das die Stimmung, trotz des mäßigen Erfolgs, recht gut war. Auch die Moral, der Kampfeswille usw... waren Super, aber irgendwie war dieses Jahr der Wurm drin. Dennoch halten wir unsere Köpfe oben und machen weiter, trainieren weiter, spielen weiter, und wer weis, vielleicht schaffen wir dann nächstes JAhr den 1. Platz, denn auch der SV Oppum ist schlagbar, welches unsere Freunde von den Sportfreunde Langerwehe unter Beweis stellten, auch wenn Sie das Finale dann im 9 Meter schiessen nicht für sich entscheiden konnten.

Zu dem konnten wie auch in den vorherigen Jahren neue Freundschaften geschlossen werden und auch solche vertieft werden. Auch neue Gegner für etweilige Freundschaftsspiele konnten gefunden werden, so das wir im zweiten Halbjahr auch neue Herausforderungen haben.

Abschliessen bleibt zu sagen es war wie jedes Jahr ein schönes Turnier mit seinen eigene Charakter.

Die Rehinland Rebellenwerden sich nun erst einmal erholen, die diversen Blessuren verarzten, bevor es mit dem Training und diversen Freundschaftsspielen weiter geht.

 

Germania Donk vs Rheinland Rebellen

Am heutigen Samstag hatten wir ein weitere Match im 11 vs 11 zu bestreiten. Diesmal ging es Auswärts zu Germania Donk nach Viersen. Nach einer kurzen Aufwärmphase pfiff der nicht ganz unparteiische Schiedsrichter die Partie an.

Wir kamen nach einigen Minuten zwar gut ins Spiel lagen aber dennoch nach ca 5 Minuten mit 0:1 zurück. Aber das machte der Moral der Mannschaft keinen Abbruch. Auch wir hatten unsere Chance, und nicht gerade wenige in verlauf des Spiel. Lediglich der Torwart von Germania Donk machte uns immer einen Strich durch die Rechnung. Irgendwie hatte man den Eindruck das unsere Spieler den Torwart mit Absicht abschießen wollten, der die Bälle die auf deren Tor gingen fast immer direkt auf den Torwart. Unser Jungs machten richtig gut betrieb auf dem Platz, gerade auf unserer linken, später auf der rechten , Seite kamen die Gegenspieler mit unseren Manuel und den kleinen wendigen Lars nicht so mit und hatten des öfteren das nachsehen, genau das nachsehen wenn ein Sportwagen an dir vorbei rauscht und du nur noch die Rücklichter siehst.

Aber auch aus dem Mittelfeld kamen gute Aktionen, hier fiel unser ehemaliger Interimstrainer stark auf, dieser schonte sich nicht und versuchte viel. Eine super Leistung brachte unsere heutige Abwehr, diese konnte viele gefährliche Situationen retten und klären. Im großen und ganzen haben wir heute ein SUPER Spiel abgeliefert und uns besser geschlagen wie andere klassenhöhere Mannschaften die gegen Germania Donk angetreten sind.

Aber dennoch ging das Spiel mit 1:7 verloren.

Das Anschlusstor erzielte Tobias Sander, unser jüngster Spieler, der im Strafraum nachsetzte und sich dann gegen den Torwart durchsetzte und somit zum Anschlusstreffer einschob.

Daraufhin bekam er ein kleines Bier von seinen Vater an seiner Konfirmation versprochen.

Rheinland Rebellen vs Salitos United

 Anfangs kamen wir schlecht ins Spiel, auch unser kleiner Ronald , Messi wie wir Ihn auch nehnnen wollen hat seine Zeit gerbaucht um seine ganze Klasse zu zeigen. Daher gehend gingen wir auch schon kurz nach Anstoß in 0:1 Rückstand. Nach einiger Zeit kammen wir dann doch besser ins Spiel und erlangten durch Birki den Ausgleichstreffer. Dann ging es nur noch rauf und runter und das runde flog hin und her und auch dann ein paar mal in unser Eckiges aber auch in deren Eckiges. Zur Halbzeitpause hatte wir dann gut auf geholt wodurch des dann nach der Pause durch ein paar weiteren Toren 6:6 stand und das Spiel ziemlich ausgeglichen war. Leider erlagen wir dann aber unserer alten Krankheit und fielen auseinander wodurch der Gegner seine chancen nutzte und die Tore machte. Gegen Ende der zweiten Halbzeit war das Spiel dann sehr einseitig, uns wollte nichts mehr gelingen, Warum auch immer. Somit ging das Spiel mit 8:13 zu Gunsten der Salitos verloren.

Nun gilt es gerade jetzt den kopf oben zu behalten und wieder frei zu bekommen damit uns das selbe nicht nächste Woche beim Auswärtsspiel gegen Germania Donk wieder passiert. Wir verlieren Zusammen, wir gewinnen zusammen., als TEam und nicht als Indevidium.

Rheinland Rebellen vs Polonia Nettetal

Nach dem der ursprüngliche Gegner, die GEM mbH, das Spiel auf Grund mangelnder Spieler absagte, fanden wir in POLONIA Nettetal unseren Ersatzgegner. Von befreundeten Mannschaften als gute und faire aber auch zu schlagende Mannschaft angepriessen sollte es dann am Samstag in einen 9 vs 9 zu unseren nächsten Sieg gehen.

Nur  wie ein Sprichwart doch sagt: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen - Und wir lächelten und waren froh, UND ES KAM SCHLIMMER !!!"

Polonia rannte ab der ersten Minute mit Vollgas auf unser Tor zu und unsere Abwehr hatte Mühe mit diesen Ansturm klar zu kommen undden Strafraum sauber zu halten. Dennoch die ersten Minuten waren ordentlich, und doch brauchte der Gegner aus Nettetal nicht lange und somit stand es nach knapp 8 Minuten 0:1 für Polonia. In folge des frühen Nackenschlags und aus unerklärlichen Gründen brach die Mannschaft  dann zusammen. So hieß es dann zur Halbzeit 0:7 für Polonia

Nach der Halbzeitpause machte Polonia da weiter wo Sie vor der Pause aufgehört haben, und dies zum leidwesen unseren Torwarts Julian, der anscheinend nicht seinen besten Tag hatte. Auch einige Fehler, einige viele Fehler liesen dann das Endergebnis zum Schlußpfiff 1:17 aussehen. Denn Ehrentreffer erzielte unser SUPER Joker Daniel  Daners den es trotz Verletzung nicht mehr auf der Bank hielt.

 

Trotz der Niederlage sollten wir den Kopf weiter oben behalten und weiter an uns und unser Spiel arbeiten, den wir gewinnen als Team und verlieren als Team.

 

Auch wenn nicht alles gestimmt hat blicken wir schon auf unser nächstes Spiel gegen FC Salitos United am 05.05.2013, welches wir gerade jetzt gewinnen wollen.


Otto Elf vs. Rheinland Rebellen

Heute stand das Auswärtsspiel in Dülken gegen die Otto Elf an!
Die Mannschaft musste heute auf Pascal Vogt verzichten der leider arbeiten musste!!
Trotzallem waren wir 1 Stunde vor Spielbeginn am Sportplatz in Dülken, wo sich der Gegner erst 20Minuten vor Anpfiff blicken ließ!
Nun musste sich unser Team schnell umziehen um sich noch warm machen zu können, doch kaum auf dem Platz kam der Schiedsrichter ( der Trainer der Otto ELf) und bat zum Anstoss.
Das Team um Kapitän Dennis Effern  war natürlich nicht begeistert , man ging ohne die nötige aufwärm Phase ins Spiel.
Die Rebellen taten sich von beginn an schwer und kassierten nach nur 3 Minuten das 0:1. Doch nach dem Treffer ließ sich die Mannschaft nicht hängen und kam durch einen Treffer von Dada zum 1:1 nach 10 Minuten. Nun verflachte das Spiel zum Größten Teil. Nach 17 Minuten bekam der Gegner zurecht einen Freistoß den die Otto Elf unhaltbar verwandelt. Nun tat das Team der Rebellen etwas mehr gingen besser in die Zweikämpfe und starteten ein paar gute Konter die leider nicht gut genug waren um den letzten Pass in richtung Tor zu machen. Das nutzte der Gegner und schoss das 1:3.
Nun wurde es sehr hektisch und die Rebellen erlaubten sich immer mehr Fehler die der Gegner dank ein paar Klasse reaktionen von Torwart Julian vergab.
Als sich alles ein wenig beruhigt hatte pfiff der Schiedsrichter einen Strafstoss für die Otto Elf (ob berechtigt war aus meiner Sicht schlecht zu erkennen) , diesen verschoss der Gegner und die Rebellen versuchten jetzt wieder etwas mehr und kamen zu einer dicken Chance durch Dada doch diese Aktion pfiff der Schiedsrichter wegen Abseits zurück, was wiederrum für Wirbel auf Seiten der Rebellen sorgte da eine ähnliche Aktion der OTTO Elf durch gelassen wurde und so das 1:4 zustande kam (ob abseits ja oder nein spielt aber keine Rolle mehr). Kurz vor der Pause waren die Rebellen dann sehr unsicher und fingen sich vor der Pause noch das 1:5.

Im 2 Abschnitt waren die Rebellen dann völlig von der Rolle und kassierten in 10 Minuten 6 weitere Gegentore. Und in der Schlussphase kamen dann noch 3 dazu .
Natürlich trafen die Rebellen auch noch 3 mal alle durch Dada .

Fatzit: Es lässt sich zur zweiten Halbzeit nicht viel sagen. Es haderte an Einstellung,Körpersprache und Kampfgeist. Doch was zu sagen ist das die Leistung alle am Ende enttäucht hatte. So wie das Ergebniss da steht hätte es nicht sein müssen, doch aus Fehlern lernt man und es geht weiter Kopf nach oben und weiter machen.

6:5 (n. E.) im Gladbach Derby

Es war 18:00 Uhr , bewölkt etwas frisch, und das Spiel gegen Torpedo Rheydt stand an. Wir haben ein guten, wenn nicht sehr gutes, Spiel abgeliefert. Die Rebellen kamen direkt gut ins Spiel und fanden ihren Rhytmus. Denoch machte es uns Torpedo nicht gerade leicht, und so dauerte es einige Zeit bis wir gefährlich vor deren Tor kamen, aber hier noch ohne Erfolg. Auch die Torpedos kamen dann ins Spiel und setzten natürlich alles gegen uns und auch Sie kamen gefährlich vor unser Tor, aber auch hier glückten die Abschlüsse nicht.  Es ging hin und her, das Feld rauf und runter mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Es dauerte bis zur 15 Minute bis unsere Jungs in Form von M. Helbig zu einen guten Abschluß kamen und somit die Führung zum 1:0 erzielten. Dnach versuchten die Torpedos den Ausgleich zu erzielen, welcher Ihnen dann wie aus dem Nix kurz vor der Halbzeitpause gelang. Somit ging es dann mit einen 1:1 in die Pause. 

Auf Grund dessen das der 1. FC Mönchengladbach unser Spiel schlicht weg vergessen hatte und ab kurz vor unseren Spiel Niemand mehr vom FC auf dem Gelände war, stand uns kein Flutlicht zur Verfügung. Somit wurde nach Absprache und auch auf hinsicht des Wetters die Pause auf 5 Minuten verkürzt.

In der zweiten Halbzeit machten wir unsere Sache dann wieder gut, standen hinten weit gehends sicher  aber denoch gelang dann den Torpedos der Führungstreffer zum 1:2. Kurz darauf legten die Torpedos dann sogar noch nach auf 1:3.  Warum die Tore entstanden und wie war in diesen Moment nicht genau ersichtlich, bzw. woran es lang das wir in den Rückstand geraten.

Aber nichts desto trotz gaben wir nicht auf und konnten dann kurz darauf den Abstand auf 2:3 verkürzen, Schütze hier war P. Vogt.  Danach flachte das Spiuel ein wenig ab und es wurde immer dunkler und bewölkter. Denoch ging das Spiel weiter und nach einiger Zeit  gelang uns dann durch D. Daners der Ausgleichstreffer zum 3:3.

Kurz darauf  war nicht mehr als so viel los im Spieverlauf und der Schiedsrichter pfiff auf Grund der Dunkelheit das Spiel nach 60 Minuten ab. Die restliche Helligkeit nutzten wir für ein Elfmeterschießen um den Sieger endgültig feststellen zu können.

Das Elfmeterschießen konnten wir dann für uns entscheiden, so das wir dann mit dem Endstand von 6:5 gewannen. Schützen des Elfmeterschießens waren: M. Helbig, P. Vogt, M. Yilmaz, T. Wispelbaum und D. Daners.

Wir bedanken uns bei den Torpedos für das Spiel und deren fairen Verhaltens. Das Rückspiel findet  am 25.05.2013 statt.

Ein besondere Dank gilt dem 1. FC Mönchengladbach für deren tatkräftigen Unterstützung.

Dynamo Tresen vs Rheinland Rebellen

Es war mal wieder soweit, am 01.09.2012 waren wir zu Gast bei den Jungs von Dynamo Tresen. Es war ein sonniger aber nicht zu warmer Tag, somit wir das Spiel um 12:00 Uhr ohne vorherige Erschöpfungen durch die Hitze antreten konnten.

Wir hatten gelich zu Anfang mehrere gute Chancen um in Führung zu gehen, aber leider fehlte uns zu diesen Zeitpunkt noch ein wenig die Entschlossenheit bzw. das quäntchen Glück. Aber dies sollte sich im weiteren Verlauf ändern, schnell folgte dann das 0:1, das 02 und das 0:3 für unsere Jungs. Und es sollten nicht die letzten Tore sein. Zwischenzeitlich schaffte es aber der Gegner, durch eine kurze Unachtsamkeit der Hintermannschaft, den Anschlußtreffer zu erzielen. Danach erhöhten wir unsere Bemühungen und kamen zu weiteren Chancen die auch zum Erfolg führten.

Nach 60 Minuten stand es dann 1:10 für unsere Jungs.

Leider hatten wir auch einen kleinen Pechvogel, dem es bei diesen Spiel so erging wie unseren Superstar bei Borussia Mönchengladbach, Luuk de Jong, welcher trotz mehrerer Chancen leider es nicht schaffte das Runde in das Eckige zu bekommen.

  Aber der guten Stimmung der restlichen Spieler wie auch Fans und Familienangehörigen und Freundinnen usw.... tat dies keinen Abbruch.

Nach dem Spiel folgte dann noch ein 9 Meter schiessen, bei den jeder mal ran durfte, auch dies konnten wir für uns entscheiden und unser Torwart entpuppte sich als 9er Killer.

Im großen und ganzen war es ein schönes Spiel an einen noch schöneren Tag.

Am 29.09.2012 reisen wir erneut nach Schaufenberg um dort am Heinzelmännchen Turnier teil zu nehmen. Mal sehen wie dieses verläuft.

 

Fanclubturnier Krefeld 2012

Die Anreise zum 6 Fanclubturnier der Schräge Eck Borussen in Krefeld7 Oppum und dar darauf folgende Zeltaufbau

1. Spieltag

Erst einmal stärken am Frühstücksbuffet danach leichtes Aufwärmtraining und die ersten Spiele. Zwischendurch gab es dann noch das Fotoshooting für die Mannschaftsfotos.

Abend Event - 2. Spieltag - Dies & Das - Siegerehrung

 

Samstag Abend fand dann das Abend Event statt, an dem wir natürlich zahlreich teil nahmen. Nach dem Event saßen wir noch einige Zeit am Zeltplatz zusammen.

Am zweiten Tag liesen wir es locker angehen, da kaum noch Spiele für uns anstanden. Hier war Zeit Kontakte zu knüpfen.

Fanclubturnier Krefeld 2011

Das zweite mal das wir an dem Turnier teilnehmen. Und es hat uns wieder richtig viel Spaß gemacht.

Fanclub Turnier Nr. 6 im Juni 2012 -> WIR SIND WIEDER DABEI